Haarerkrankungen, insbesondere Haarausfall kann viele verschiedene Ursachen haben. Zur Diagnosefindung können dabei feingewebliche und laborchemische und/oder mikroskopische Untersuchungen notwendig sein. Oft sind diese Erkrankungen auch Zeichen einer Mangelerkrankung z.B. von Vitaminen oder Spurenelementen, aber auch genetische und Umweltfaktoren können eine wesentliche Rolle spielen. Erst nach Abwägung dieser Faktoren kann eine gegebenenfalls notwendige örtliche oder systemische Therapie eingeleitet werden.

Auch ein vermehrter Haarwuchs kann störend sein. In erster Linie muss bei vermehrtem Haarwuchs insbesondere bei Frauen eine pathologische Ursache ausgeschlossen werden. Neben entsprechenden Laboruntersuchungen können auch Konsiliaruntersuchungen z.B. beim Gynäkologen notwendig sein.

Durch unseren Diodenlaser kann weitgehend schmerzfrei eine dauerhafte Haarentfernung erreicht werden, z.B. an Oberlippe, Kinn, Oberkörper, Beinen, Achseln und Bikinizone. Meist sind mehrere Sitzungen erforderlich.

Bei unklaren Nagelerkrankungen sollte zunächst eine Diagnosesicherung der Ursache z.B. der Ausschluss einer Pilzerkrankung erfolgen. Zur Diagnosefindung können auch dabei feingewebliche und laborchemische und/oder mikroskopische Untersuchungen notwendig sein. Auch gehen einige Haut- oder auch andere Erkrankungen, wie z.B. die Schuppenflechte, mit Veränderungen der Nägel einher.

Daher steht auch bei diesen Erkrankungen am Anfang  immer ein ausführliches Beratungsgespräch, um ein individuelles Behandlungskonzept zu erstellen.

Behandlungen mit:

Sie haben Interesse? Kontaktieren Sie uns!

Sie sind an einer Behandlung interessiert oder haben weitere Fragen? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie das Praxisteam über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.